Adventskranztag an der Waldeck-Schule

Der Advent ist auch in der Schule eine ganz besondere Zeit. Die Klassenzimmer und das ganze Schulhaus sind weihnachtlich geschmückt. Das Entzünden der Kerzen auf dem Adventskranz, Weihnachtslieder, das Öffnen des Klassen-Adventskalenders und viele vorweihnachtliche Bräuche sowie Rituale sind bis Weihnachten auch fester Bestandteil des Schulalltages in jeder Klasse. Diese Besonderheiten sind sehr beliebt. Warum und wozu gibt es aber überhaupt diese vorweihnachtlichen Bräuche?

Dieser Frage sind die katholischen und evangelischen Religionsklassen mit ihren Lehrerinnen in den letzten Wochen auf die Spur gegangen. Dabei haben sie sich vor allem mit dem Adventskranz und dessen Bedeutung sowie Herkunft im Unterricht näher befasst.

Darüber hinaus haben die Religionsklassen 400 „Adventskränze to go“ gebastelt. Diese kleinen Kunstwerke wurden am 29. November – dem Adventskranztag – als Überraschung in alle Klassen geliefert und verteilt, sodass jedes Kind pünktlich zum ersten Advent einen Adventskranz mit nach Hause nehmen konnte. Die Religionskinder haben in einem Brief an die Klassen nochmals kurz erklärt, was sie in den letzten Woche im Unterricht über den Adventskranz erfahren haben, sodass alle Kinder der Waldeck-Schule nun wissen, was es mit diesem vorweihnachtlichen Brauch auf sich hat.

Ganz herzlich bedanken wir uns an dieser Stelle beim Förderverein der Waldeck-Schule, der es durch die großzügige finanzielle Unterstützung möglich gemacht hat, dass wir diesen Aktionstag erleben konnten. Herzlichen Dank!

Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und freuen uns schon auf die Adventsaktion im nächsten Jahr!

Die Religionsklassen mit ihren Lehrerinnen

Frau Rimmele, Frau Toth, Frau Lange, Frau Bär, Frau Janka, Frau Botros und Frau Warsinksi

  • Bild Nr. 1
  • Bild Nr. 2
  • Bild Nr. 3
  • Bild Nr. 4
  • Bild Nr. 5