Drittklässler machen den Ernährungsführerschein

An der Waldeck-Schule machen alle Drittklässler*innen im Laufe des Schuljahres den Ernährungsführerschein. Dabei lernen die Kinder selbst leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen, lustige Brotgesichter und andere kleine Gerichte zuzubereiten. Der Ernährungsführerschein ist ein Baustein zur modernen Ernährungsbildung entsprechend den Bildungsplänen. Dabei dürfen die Kinder vor allem eines: Es selbst tun! Im Mittelpunkt steht deshalb die Praxis. Die Kinder lernen Lebensmittel mit allen Sinnen wahrzunehmen, zuzubereiten und zu genießen. Es geht auch um wertschätzendes, umwelt- und klimafreundliches Handeln.  In acht Schulwochen lernen die Drittklässler*innen den Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten.

Den Anfang machte dieses Schuljahr die Klasse 3a. In den vergangenen Wochen konnten die Kinder unter der fachkundigen Anleitung von Frau Wochner kleine Gerichte zubereiten. Das machte den Schüler*innen viel Spaß und sie konnten ganz nebenbei wertvolle Alltagskompetenzen erwerben. Als krönenden Abschluss luden die Drittklässler*innen ihre Familien ein und bewirteten sie. Dabei konnten sie ihr neu erlerntes Wissen direkt umsetzen und die Eltern und Geschwister tief beeindrucken.

  • Bild Nr. 2
  • Bild Nr. 6