Fünf Jahre Schulfrühstück an der Waldeck-Schule

Schule erhält Scheck über 1000 € von der Bürgerstiftung

Am 2.2.2017 feierte das Schulfrühstück an der Waldeck-Schule sein fünfjähriges Jubiläum. Zahlreiche Gäste waren zu einer gemeinsamen kleinen Feier eingeladen. Die Initiatorin , Renate Weißhaar, Konrektorin der Waldeck-Schule begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei den Sponsoren. Zu nennen sind vor allen die Bäckerei Auer, die ein extra Vollkornbrot  backt, das sich leicht belegen lässt, die Metzgerei Ribler, die die auch für Muslime geeignete Wurst liefert und Herr Thomas Hägele vom Magdalenenhof, der Obst und Gemüse liefert. Alle Waren werden zu Sonderpreisen oder umsonst geliefert. Spendengelder erhielt die Waldeck-Schule von den Firmen Oribitalum tools und der Firma Okle. Ein weiterer Unterstützer ist der Verein Kinderchancen.

Ein großer Dank galt auch den ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen, Eltern, Betreuerinnen, Freunde der Waldeck-Schule, die pünktlich ab sieben Uhr Brote richten, das Frühstück vorbereiten und die Mensa wieder aufräumen.

Wichtig für die Schulleitung ist, dass das Schulfrühstück nicht nur als „Schülerspeisung“ verstanden werden soll, sondern dass es den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gibt, sich morgens klassenübergreifend zu treffen und den Tag gemeinsam zu beginnen mit einem Frühstück, das sicher nicht in der Familie so angeboten werden kann. Vierzig bis siebzig Kinder nehmen dieses Angebot zweimal in der Woche an und viele nehmen dann noch ein Vesper mit, wenn Brote übrig bleiben.

Vor dem Sturm aufs Buffet übereichte Frau Hempel von der Bürgerstiftung noch einen Scheck über 1000 €, so dass das Frühstück weiter Bestand haben kann. Die Schülerinnen und Schüler zahlen lediglich einen Unkostenbeitrag von 50 Cent, der die Ausgaben bei weitem nicht deckt.

Frau Anja Classen, Schulleiterin der Waldeck-Schule, überreichte Frau Weißhaar einen Blumenstrauß und bedankte sich die die Initiative ihrer Konrektorin, die in dieses Projekt viel Herzblut gesteckt hat.