Löwen retten Leben – Grundschüler*innen werden zu löwenstarken Lebensrettern

 

In Baden-Württemberg macht Wiederbelebung Schule – und die Waldeck-Schule ist mit an Bord!

Rund 100.000 Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Herzstillstand - dabei zählt jede Minute. Deutschland hinkt bei den durchgeführten Rettungsmaßnahmen im europaweiten Vergleich hinter her. Der Grund: die Scheu beim Helfen etwas falsch zu machen.

Mit der Projektinitiative „Löwen retten Leben“  wollen wir unsere Schüler*innen mit Erste-Hilfe-Maßnahmen vertraut machen und sie befähigen, in einer Notsituation durch Laienreanimation ein Leben retten zu können. Denn man kann nichts falsch machen, außer gar nichts zu tun.

Projektdurchführung

Ziel der Umsetzung an unserer Schule ist es durch einen Wiederbelebungskurs alle Klassen in jeder Klassenstufe auszubilden. Durchgeführt wird das Projekt von unserer Kollegin Frau Lange, die auch den Schulsanitätsdienst an unserer Schule leitet. Im theoretischen Teil werden grundlegende Verhaltensweisen und Handlungsstrukturen erlernt, vertieft und wiederholt, um das Überleben einer betroffenen Person durch Herzstillstand um ein Vielfaches zu steigern. Der zweite Teil eines jeden Kurses besteht in der Praxis, denn „learning by doing“ ist in diesem Fall unerlässlich. Je besser bereits Grundschüler  in solch einer Situation vorbereitet sind, umso ruhiger und „beherzter“ können sie helfen.

An sogenannten Übungsphantomen  können die Schüler*innen die Laienreanimation üben und wiederholen und werden so zu „löwenstarken Lebensrettern“

Projektpartner

Die Ausbildung unserer Lehrkräfte erfolgte durch die Projektinitiative Löwen retten Leben, die ihre Träger und Sponsoren beim DRK, ASB, DLRG und PRO-Reanimation einer Initiative des baden- württembergischen Verbands der Anästhesisten verankert hat. Mit einem großen Paket an einsetzbereitem und anschaulichem Material können wir unsere Schüler*innen praxisnah ausbilden. Hierfür nochmals ein großes Dankeschön für die Kooperation.