Unsere Schüler-Streitschlichter/-innen

Schüler/innen gegen Ärger

Seit dem Schuljahr 2014/2015 werden jedes Jahr ausgewählte Schüler/-innen der 4. Klasse zu Streitschlichter/-innen ausgebildet. Die Ausbildung wird von der Jugendsozialarbeiterin Frau Bohl und zwei Lehrkräfte durchgeführt.

Interessierte Schüler/-innen bewerben sich schriftlich. In einem persönlichen Vorstellungsgespräch kön­nen Sie dann zeigen, dass sie für die Ausbildung geeignet sind.

Die ausgewählten Schüler/-innen werden in einer Woche Vollzeitunterricht zu Streitschlichter/-innen ausgebildet und besuchen im laufenden Schuljahr eine Streitschlichter-AG bei Frau Bohl und Frau Pagel.

Während der Ausbildung lernen die Schüler/-innen den Ablauf einer Streitschlichtung kennen und ü­ben alle dazu gehörigen Abschnitte intensiv im Rollenspiel. Wichtige Themen wie „Körpersprache“, „Vorbildfunktion der Streitschlichter/-innen“, „Gefühle“, „Ein Konflikt – zwei Wahrheiten“, „Gewinner – Gewinner – Lösung“ … werden ausführlich gemeinsam erarbeitet. Die Schüler/-innen bearbeiten Arbeitsblätter, führen in der Innenstadt Interviews mit Passant/-innen, gestalten Plakate etc. und sammeln alle Informationen in ihren persönlichen Streitschlichtungs-Ord­nern. Bei aller Arbeit kommen jedoch auch Spiel und Spaß nicht zu kurz. Außerdem wird gemeinsam zu Mittag gegessen. Das Mittagessen wird vom Förderverein der Schule gezahlt – als Anerkennung für das Engagement der Schüler/-innen.

Am Ende der Ausbildung steht die „Prüfung“: Beurteilt werden die Leistungen und der Eindruck, den die Schüler/-innen während der Ausbildungswoche erbracht, bzw. gemacht haben, die persönlichen Ordner und ein mündliches Prüfungsgespräch.

In einer Feierstunde werden den Schüler/-innen ihre Urkunden von der Schulleitung Frau Herrn Bürgermeisterin Seifried verliehen.  Die neuen Streitschlichter/-innen zeigen den versammelten Schüler/-innen, Eltern, Lehrer/-innen und anderen geladenen Gästen ihr Können in einem Rollenspiel.

 

Was wir Schüler/innen machen:

Das Ziel bei einer Streitschlichtung ist, dass die Kinder ohne Streit aus dem Streitschlichterzimmer gehen. Es geht darum, eine faire Lösung zu finden, mit der die Streitenden einverstanden sind. Die Streitenden suchen eine gemeinsame Lösung und wir Streitschlichter/innen helfen ihnen dabei. Es geht weder darum, wer recht hat noch wer schuld ist oder wer angefangen hat, sondern darum den Streit zu beenden. Wir halten zu allen Schüler/innen gleich. Außerdem haben wir Schweigepflicht. Zu uns können die Kinder aus den Klassen 1 - 4 kommen. Ihr findet Zwei von uns jeden Montag-Freitag in der 2. großen Pause im Streitschlichterzimmer.

(geschrieben von Nino Schartner und Dominic Laube, ehemalige Schüler-Streit-Schlichter)

 

Schülerstreitschlichterfeier an der Waldeck-Schule

Am 21. November 2019 fand die Schülerstreitschlichterfeier an der Waldeck – Schule statt. Dabei führten die StreitschlichterInnen durch ein festliches Programm. Sie  erzählten von ihrer Bewerbungszeit und der anschließenden  Ausbildung und zeigten dem Publikum in einem Rollenspiel, wie eine Streitschlichtung abläuft. Ausgebildet wurden die SchülerstreitschlichterInnen von der Schulsozialarbeiterin der Waldeck-Schule Frau Bohl und der Lehrerin Frau Pagel.

Im Anschluss daran überreichten die Bürgermeisterin Frau Seifried und die Schulleiterin der Waldeck-Schule Frau Claßen den SchülerInnen ihre Urkunden und gratulierten ihnen zur bestandenen Prüfung.

Die Feier wurde untermalt von musikalischen Beiträgen von Timon Hahn, Leander Schmalzried und Pius Maier.

Die Waldeck-Schule ist sehr stolz darauf, die neuen StreitschlichterInnen in ihrem Amt begrüßen zu dürfen:

Nina Jäckle (4a)

Melissa Kölüm (4a)

Clara Berger (4a)

Ava Fuchs (4a)

Timon Hahn (4a)

Leander Schmalzried (4a)

Pius Maier (4b)

Felix Spann (4b)

Rousl Alshlash (4b)

Enya Meyer (4b)

Aarna Goyal (4c)

Shirin Pascha (4c)

Melina Ebrahimi Rad (4d)

Nisa Özdemir (4d)

Tiago Parreira Marcal (4d)

Tuana Yüzer (4d)

Tommy Seile (4d)

Ansprechpartnerin:

 

Birgit Bohl
Dipl. Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin und Erzieherin

Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag

Büro im EG des Neubaus "UFO"

E-Mail: bohl@schulsozialarbeit-in-singen.de
Tel. 07731 / 9570-26